Logo
0  Artikel im Warenkorb Warenwert: 0,00 € Zur Kasse
Los

Postkarten / einzelne Postkarten

Postkarte - Woltersdorf TW-32 vom Typ T57

  • Die Woltersdorfer Straßenbahn ist neben der Kirnitzschtalbahn in Bad Schandau der einzige deutsche Straßenbahnbetrieb der noch ausschließ zweiachsige Gotha-Triebwagen im Linienverkehr einsetzt. Die außerordentlich gut gepflegten Triebwagen vom Typ T57 kommen im Regelbetrieb als Solowagen zum Einsatz. Der Betrieb mit Beiwagen ist aber nach Voranmeldung möglich. Die Wagen verkehren zwischen Rahnsdorf Bahnhof und Woltersdorf Schleuse im 20-Minuten-Takt. In den Hauptverkehrszeiten verdichtet ein weiterer Triebwagen auf der Strecke Rahnsdorf - Berliner Platz die Planzüge zum 10-Minuten-Takt. Die reizvolle Bahn ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert.

     

    Auf unserer Postkarte steht der TW-32 an der Endstelle Rahnsdorf Bahnhof als Einsatzwagen zum Berliner Platz. Die zur Woltersdorfer Schleuse fahrenden Planwagen haben die Liniennummer 87. Der TW-32 kam 1986 aus Dresden. Seine Karriere begann er aber bereits 1959 im damaligen Karl-Marx-Stadt als TW-808 und wurde 1966 nach Dresden abgegeben wo er mehrfach umgezeichnet wurde.

Neue Produkte

Wir haben noch einige ältere FOTO-SERIEN zum Abverkauf bereit stehen. Die Bestände sind teilweise sehr gering, deshalb lohnt es sich schnell zu sein. Der Verkauf erfolgt solange der Vorrat reicht. 

Über Jahrzehnte prangte an den Straßenbahnwagen im Westen Deutschlands die Streifenwerbung für den Kräuterlikör JÄGERMEISTER. Kaum eine Stadt bei der diese Werbung nicht vertreten war. Erst in den 2000er Jahren folgte dann eine deutschlandweite Aktion als Ganzwerbung. In dieser FOTO-SERIE haben wir 19 Motive dieser Vollwerbung aus 17 Städten und Betrieben für Sie zusammengestellt.

Die ersten Tatra-Fahrzeuge der Typen T4D / B4D kamen 1968 nach Halle (Saale). Ausgesondert wurden die letzten nicht modernisierten Exemplare im Jahr 2004. Zu den umfangreichen Abschiedsfahrten kam auch ein Zug als Dreifachtraktion zum Einsatz, eine Zugformation die es bis dahin im Linienverkehr der Saalestadt nie gegeben hat.

 

Zwei neue Bände aus der Reihe FÜHRERSTANDSMITFAHRTEN:

Zunächst die Berliner Linie 67 von Köpenick nach Schöneweide. Die Aufnahmen entstanden bereits im Jahr 2009 und bieten somit Szenen die es heute nicht mehr gibt. Gefahren wurde auch noch mit einem KT4Dt-Zug, die es heute ebenfalls nicht mehr gibt.

und

Die Berliner Linie 68 - vielleicht ist sie die schönste Straßenbahnlinie überhaupt.

Newsletter

Top