Logo
0  Artikel im Warenkorb Warenwert: 0,00 € Zur Kasse
Los

Filme auf DVD

Straßenbahnstrecken - Führerstandsmitfahrten - BVG Linie 67

  • Die Linie 67 der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) beginnt ihre Fahrt an der Endstelle Krankenhaus Köpenick, durchfährt zunächst die Müggelheimer Straße und die Altstadt Köpenick über die Haltestelle Freiheit. Nach der Fahrt über die Dammbrücke am Zusammenfluss von Dahme und Spree erreichen wir die zentrale Umsteigestelle Bahnhofstraße / Lindenstraße. Weiter geht die Fahrt über die Alte Försterei, dem Stadion des Fußballclubs 1. FC Union Berlin. In Mittellage der Straße An der Wuhlheide erreichen wir schließlich die Haltestelle Freizeit- und Erholungszentrum. Hier befindet sich heute eine größere Umsetzanlage für aus Berlin kommende Züge. Zum Zeitpunkt der Aufnahmen im Jahr 2009 war diese Anlage noch nicht existent. Wir erreichen wieder dichter bebautes Stadtgebiet und passieren die Haltestelle Hochschule für Technik und Wirtschaft. Sie wird heute vor allem von Studenten frequentiert und erfordert Verstärkerzüge die dann am Freizeit- und Erholungszentrum wenden können. Kurz darauf passieren wir die Kreuzung Wilhelminenhofstraße / Edisonstraße, im Volksmund auch Königsplatz genannt und queren erneut die Spree. Über die Brückenstraße geht es dem S-Bahnhof Schöneweide entgegen. Die Endstelle Sterndamm wird aber erst nach dem unterqueren der Bahngleise erreicht. Der Bereich um den S-Bahnhof Schöneweide wird in den nächsten Jahren umgebaut, deshalb verkehr die Straßenbahn seit längerer Zeit hier auch eingleisig. Im Jahr 2009 ist von den Bauarbeiten rund um den Bahnhof jedoch noch nichts zu sehen. Während die Züge der Linie 67 in Schöneweide auf die Linie 37 nach Lichtenberg übergehen, sehen Sie im Anschluß die Rückfahrt zum Krankenhaus Köpenick. Auf Grund der engen Altstadt in Köpenick wird diese über eine Art Blockschleife durchfahren. Auf der Hinfahrt über Freiheit und zurück geht die Fahrt über Rathaus Köpenick und Schloßplatz.

    Verfolgen Sie den Streckenverlauf der Linie 67 aus der ersten Reihe, wie die FahrerInnen der BVG.

    Der Film entstand bereits im Jahr 2009, noch im Führerstand eines Gelenktriebwagens vom Typ KT4Dt die in 99 Exemplaren bei der BVG vorhanden waren und heute längst nicht mehr im Einsatz stehen.

    Laufzeit ca. 55 Minuten          © 2017 (2009)

Neue Produkte

Wir haben noch einige ältere FOTO-SERIEN zum Abverkauf bereit stehen. Die Bestände sind teilweise sehr gering, deshalb lohnt es sich schnell zu sein. Der Verkauf erfolgt solange der Vorrat reicht. 

Über Jahrzehnte prangte an den Straßenbahnwagen im Westen Deutschlands die Streifenwerbung für den Kräuterlikör JÄGERMEISTER. Kaum eine Stadt bei der diese Werbung nicht vertreten war. Erst in den 2000er Jahren folgte dann eine deutschlandweite Aktion als Ganzwerbung. In dieser FOTO-SERIE haben wir 19 Motive dieser Vollwerbung aus 17 Städten und Betrieben für Sie zusammengestellt.

Die ersten Tatra-Fahrzeuge der Typen T4D / B4D kamen 1968 nach Halle (Saale). Ausgesondert wurden die letzten nicht modernisierten Exemplare im Jahr 2004. Zu den umfangreichen Abschiedsfahrten kam auch ein Zug als Dreifachtraktion zum Einsatz, eine Zugformation die es bis dahin im Linienverkehr der Saalestadt nie gegeben hat.

 

Zwei neue Bände aus der Reihe FÜHRERSTANDSMITFAHRTEN:

Zunächst die Berliner Linie 67 von Köpenick nach Schöneweide. Die Aufnahmen entstanden bereits im Jahr 2009 und bieten somit Szenen die es heute nicht mehr gibt. Gefahren wurde auch noch mit einem KT4Dt-Zug, die es heute ebenfalls nicht mehr gibt.

und

Die Berliner Linie 68 - vielleicht ist sie die schönste Straßenbahnlinie überhaupt.

Newsletter

Top